Der nächste Meilenstein

Die letzten Monate habe ich zwar Blog-technisch eine Pause gemacht, ganz untätig war ich in der Zeit aber trotzdem nicht. Ich habe zwar nicht viel gestrickt (es war einfach zu heiß dafür), aber ein Paar Socken und der Kapuzenpullover sind inzwischen dennoch fast fertig. Außerdem habe ich viel geschrieben, an der Fanfiction, die mir schon seit Jahren im Kopf herumspukt und für die ich nun endlich auch einen Plan habe.

Und heute habe ich wieder mal einen Meilenstein erreicht, ich bin nämlich alleine in meine alte Heimat und dort ins Einkaufszentrum gefahren. Hier in der Stadt funktioniert das Fahren mit den Öffis ja schon seit einiger Zeit wieder ganz gut, und als ich Anfang der Woche mit meiner Schwester in der PlusCity war, habe ich festgestellt, dass mir auch der Rummel nicht mehr so viel ausmacht.

Der nächste logische Schritt war also, es einmal alleine zu versuchen, und das habe ich heute auch gemacht. Mit Erfolg, denn abgesehen von einem kleinen Angstanflug im Bus ist es mir den ganzen Nachmittag gut gegangen, und ich konnte auch alles erledigen, was ich mir vorgenommen hatte. Danach war ich zwar ziemlich erschöpft und bin gerne wieder nach Hause gefahren, aber ich habe mich auch riesig gefreut, dass der Tag so gut gelaufen ist.

Es ist jetzt etwas über ein Jahr her, seit ich mich zum ersten Mal wieder getraut habe, die Wohnung allein zu verlassen. Und heute bin ich wieder fast an dem Punkt, an dem ich vor den Angstattacken war. Ein tolles Gefühl.